Schulung von Zulieferern

FFC-Schulung

Seit 2006 nutzt der adidas Konzern das Fair Factories Clearinghouse (FFC) als konzerninterne Datenbank, die Informationen über die gesamte Beschaffungskette sammelt und Ergebnisse von Betriebskontrollen zentral erfasst. Die FFC-Plattform vereinfacht die Verwaltung der Daten zur Standardeinhaltung aller Zulieferer des adidas Konzerns, die Schuhe, Bekleidung und Accessoires herstellen. Eine der Hauptfunktionen des FFC ist der Austausch von Audit-Daten. Seit November 2008 tauscht der adidas Konzern Audit- und Kontrollinformationen mit anderen FFC-Mitgliedsunternehmen aus. Alle SEA-internen und in Auftrag gegebenen externen Kontrollberichte werden archiviert und stehen den Mitgliedern zur Verfügung. Dies vereinfacht unsere Zusammenarbeit mit anderen Markenunternehmen bei der Ausarbeitung harmonisierter Maßnahmenpläne zur Behebung von Missständen und gemeinsamer Audit-Aktivitäten.

Diese Kooperation birgt deutliche Vorteile, wie zum Beispiel:

  • Weniger Fabrikkontrollen, was sowohl für die Markenunternehmen als auch für die Zulieferer effizienter ist
  • Effizientere Kommunikation zwischen FFC-Mitgliedsunternehmen und Zulieferern
  • Größerer Einfluss, um Maßnahmen zur Behebung von Missständen gemäß den gemeinsam vereinbarten Aktivitäten anzutreiben.

Alle Geschäftseinheiten des adidas Konzerns müssen vor Produktionsstart die Daten neuer Zulieferer über das FFC offenlegen. Zweimal jährlich durchgeführte Prüfungen und Datenpflege gewährleisten korrekte und aktuelle Zulieferdaten. Audit-Berichte und -Ergebnisse sowie Leistungsbewertungen werden in regelmäßigen Abständen in die FFC-Konten der einzelnen Zulieferer hochgeladen, so dass SEA und die Beschaffungsabteilungen Fortschritte und Korrekturmaßnahmen der Betriebe verfolgen können. Fotos, Dokumente und sonstige Unterlagen werden ebenfalls hochgeladen und zur Verifizierung der Maßnahmen zur Standardeinhaltung archiviert.

Mitarbeiter der Sozial- und Umweltabteilung schulen kontinuierlich die Nutzergemeinschaft des Konzerns zu allen Aspekten der FFC-Funktionen. Ausgewählte Betriebe innerhalb unserer Beschaffungsketten erhalten eine FFC-Schulung, um sie zu motivieren, die Verantwortung für ihre eigene Standardeinhaltung zu übernehmen. Infolgedessen sorgen das FFC-System und seine Funktionen für eine detaillierte, transparente Berichterstattung, die wiederum eine zunehmend effektive Verwaltung der Standardeinhaltung in den verschiedenen, weltweiten Geschäftseinheiten und Beschaffungsketten ermöglicht.

Diesen Bericht lesen

Leistung zählt, und wir möchten dem Leser mit unserer Berichterstattung unsere Leistung erläutern.

Daher ist bei dem diesjährigen Bericht auf jeder Seite erkennbar, welche Indikatoren der Global Reporting Initiative (GRI) wir adressieren und inwieweit wir den GRI-Index erfüllen.