Standardeinhaltung

Standardeinhaltung

Der adidas Konzern hat bei der Gestaltung und Entwicklung der Fair Labor Association (FLA) eine wesentliche Rolle gespielt. Die FLA ist eine Organisation ohne Erwerbscharakter, bestehend aus Privatunternehmen, Universitäten und Nicht-Regierungsorganisationen, die sich der nachhaltigen Verbesserung der Arbeitsplatzbedingungen verschrieben hat.

Über die FLA möchten wir die Wirksamkeit unserer Nachhaltigkeitsprogramme verifizieren und unsere diesbezüglichen Aktivitäten öffentlich unseren Stakeholdern bekannt geben. Der adidas Konzern hat sich gegenüber der FLA verpflichtet:

  • Den Verhaltenskodex und die Standards der FLA einzuhalten
  • Unsere Beschaffungsketten umfassend zu überwachen
  • Eine externe Überwachung und Bewertung durch unabhängige Prüfer durchführen zu lassen
  • Verstöße gegen die Standards zu verhindern und entsprechende Abhilfe zu leisten
  • Am unabhängigen Beschwerdesystem der FLA teilzunehmen
  • Öffentlich Bericht zu erstatten.

2005 akkreditierte die FLA das Programm des adidas Konzerns zur Standardeinhaltung. Im Jahr 2008 wurde eine erneute Akkreditierung durchgeführt. Die nächste Prüfung und Akkreditierung ist für 2011 geplant.

Während der vergangenen neun Jahre wurden bei unseren Zulieferbetrieben externe, unabhängige Kontrollen von FLA-akkreditierten Prüfern durchgeführt. 2010 umfassten diese Maßnahmen vier Fabrikkontrollen und einen unabhängigen externen Verifizierungsbesuch. Zusätzlich beteiligte sich der adidas Konzern an FLA-geförderten Projekten zu angemessenen Löhnen, am „Prepare Project“ in Bangladesch zur Entwicklung von Verfahren zur Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Kommunikation, an der Sustainable Compliance Initiative sowie an verschiedenen Methoden zur Überwachung von Arbeitsplatzstandards.

Nähere Informationen hierzu finden Sie im Kapitel Leistung.

Mehr über die Überwachungsaktivitäten der FLA finden Sie auf der FLA-Internetseite.

Diesen Bericht lesen

Leistung zählt, und wir möchten dem Leser mit unserer Berichterstattung unsere Leistung erläutern.

Daher ist bei dem diesjährigen Bericht auf jeder Seite erkennbar, welche Indikatoren der Global Reporting Initiative (GRI) wir adressieren und inwieweit wir den GRI-Index erfüllen.