Strategie 2015

Aufbauend auf verschiedenen Umweltinitiativen der vergangenen Jahre haben wir 2010 eine Umweltstrategie für den gesamten adidas Konzern entwickelt.

Diese Umweltstrategie 2015 soll dazu beitragen, unsere Umweltauswirkungen bis zum Jahr 2015 relativ zum Umsatz um 15% zu reduzieren. Diese Strategie folgt einer klaren Vision und Mission und legt Zielvorgaben fest, die bis zum Jahr 2015 erreicht werden sollen. Diese Zielvorgaben betreffen unsere gesamte Wertschöpfungskette von der Produktentwicklung bis hin zu Beschaffung und Fertigung sowie unsere eigenen Standorte, Geschäfte und alle anderen Verkaufsstellen.

Ein integrierter Ansatz

„Unser Ansatz besteht darin, Umweltangelegenheiten als integralen Bestandteil unserer täglichen Geschäftsabläufe zu betrachten und zu steuern, um dadurch die Geschäftsentwicklung des adidas Konzern insgesamt positiv zu beeinflussen“, so Karin Ekberg, Leiterin der Konzernfunktion Environmental Services. Auf diese Weise sind die Ziele der Umweltstrategie mit den Geschäftszielen verknüpft und müssen, um erreicht zu werden, von mehreren Geschäftsfunktionen unterstützt werden. Das ist ein Vorteil, aber gleichzeitig auch eine Herausforderung des Ansatzes: man kann die Strategie von verschiedenen Bereichen des Unternehmens aus vorantreiben, je nachdem, wo der Nutzen am größten ist.“

Verpflichtung zu ,,Better Cotton"-Baumwolle unterstreicht unseren Ansatz

Die Entscheidung, bis zum Jahr 2018 in allen Produkten ausschließlich „Better Cotton“-Baumwolle zu verwenden, ist ein gutes Beispiel. „Better Cotton“ ist Baumwolle, die gemäß den sozialen und ökologischen Standards der Multi-Stakeholder-Organisation Better Cotton Initiative (BCI) angebaut wird. Obwohl wir mit diesem Ziel unser Bestreben unterstützen, unsere Produkte nachhaltiger zu gestalten, liegt die Verantwortung für den Erfolg bei unserem Global Operations Team und dessen Beschaffungsstrategie. Durch Zusammenarbeit und Nutzung der Stärken der verschiedenen Unternehmensbereiche können wir unsere Ziele am besten erreichen.

Lesen Sie mehr über unsere Verpflichtung zu „Better Cotton“-Baumwolle.

Vision und Mission

Die ökologische Vision und Mission des adidas Konzerns spiegelt die Prinzipien der Geschäftsintegration und erstklassiger operativer Leistung wider.

Vision

Unsere Verpflichtung zur Reduzierung unserer Umweltauswirkungen ist in all unseren Produkten, Prozessen und Services verankert.

Mission

Eine Führungsposition in Sachen Umweltmanagement fördert gleichzeitig unsere Geschäftsergebnisse. Für unsere verschiedenen Zielgruppen bedeutet dies:

  • Unsere Mitarbeiter sind mit Stolz und Leidenschaft für den adidas Konzern tätig, da wir offen und ehrlich arbeiten. Wir halten unsere Umweltverpflichtungen ein, indem wir unsere Belegschaft motivieren, umweltfreundlich zu denken und zu handeln.
  • Wir gestalten aktiv die Branche und gehen mit gutem Beispiel voran, indem wir vorbildliche Maßnahmen weitergeben und uns mit anderen Akteuren zusammenschließen, um ökologische Nachhaltigkeit zu erreichen.
  • Unsere Aktionäre investieren in unser Unternehmen, da sie erkennen, dass wir unseren Konzern rentabel und verantwortungsvoll führen – auf Basis unserer langfristigen Ziele und der Erwartungen der Gesellschaft.
  • Unsere Kunden und Konsumenten schätzen unsere Produkte wegen ihrer Leistungsfähigkeit, ihrer Qualität und ihrer Umweltverträglichkeit.

Corporate Governance

Ein Umweltstrategieteam, das sich aus Vertretern aller Marken und Kernfunktionen zusammensetzt, berichtet unter Führung des Sozial- und Umwetteams an den Vorstand des adidas Konzerns. Arbeitsgruppen, die für das Erreichen der Ziele in spezifischen Bereichen verantwortlich sind, unterstützen das Strategieteam.

Diesen Bericht lesen

Leistung zählt, und wir möchten dem Leser mit unserer Berichterstattung unsere Leistung erläutern.

Daher ist bei dem diesjährigen Bericht auf jeder Seite erkennbar, welche Indikatoren der Global Reporting Initiative (GRI) wir adressieren und inwieweit wir den GRI-Index erfüllen.