Programme von Reebok

Ein neuer Fokus: Access to Fitness

Unternehmensverantwortung und Menschenrechte sind ein wichtiges Vermächtnis der Marke Reebok. Aus diesem Grund haben wir 2010 die kühne Behauptung aufgestellt, dass „Access to Fitness“ – Fitness für Jeden – unserer Meinung nach ein menschliches Grundrecht sei. Gleichzeitig haben wir eine neue Plattform zur Unternehmensverantwortung entwickelt, mit der Hindernissen auf dem Weg zu mehr Fitness auf der ganzen Welt begegnet werden soll.

Die Tradition von Reebok im Bereich Menschenrechte ist umfassend und reicht in das Jahr 1988 zurück. Nachdem Reebok die Amnesty International Human Rights Tour gesponsert hatte, war das Unternehmen einer der Pioniere bei der Einführung von Arbeitsplatzstandards in Zulieferbetrieben und Beschaffungsketten. Zudem wurden junge Vorreiter und Aktivisten mit dem Reebok Human Rights Award ausgezeichnet.

Heute gehört Reebok zum adidas Konzern. Dabei werden die Arbeitsplatzstandards jeder einzelnen Konzernmarke für die Beschaffungskette zentral aufgestellt und vom Sozial- und Umweltteam (SEA-Team) des adidas Konzerns überwacht.

Mitarbeiterengagement

Bei der Suche nach Möglichkeiten für den Ausbau unseres Erbes und unserer Plattform für Unternehmensverantwortung haben wir uns entschieden, eine breit angelegte interne Untersuchung bei dem wohl größten Trumpf unserer Marke durchzuführen – unseren Mitarbeitern.

Durch zahlreiche spezielle Treffen von Mitarbeitern, Sitzungen der obersten Führungsebene, Arbeitsgruppen und eine umfangreiche globale Online-Umfrage haben wir Mitarbeiter aller Ebenen angeregt, die zukünftige Ausrichtung der neuen Plattform von Reebok mitzugestalten.

Dabei wurden zwei Aspekte immer wieder deutlich: die enge Bindung unserer Mitarbeiter zu unserem Menschenrechtserbe und der Wunsch, die Kernkompetenzen von Reebok und den Schwerpunkt Fitness wirksam einzusetzen, um diese Thematiken anzugehen. Das Engagement so vieler Mitarbeiter für diesen Prozess zeigte, mit welcher Leidenschaft sie sich für unsere Unternehmensverantwortung einsetzen und dafür, der Gesellschaft etwas zurückzugeben.

Erarbeitung der neuen Plattform zur Unternehmensverantwortung

Im Bereich Fitness haben wir festgestellt, dass der Weg zu einer besseren körperlichen Kondition nicht frei von Hindernissen ist – weder in den Industrie- noch in den Schwellenländern. Diese Barrieren haben direkte Auswirkungen auf den einzelnen Menschen, seine Familie und seine Gemeinde.

Auf Grundlage unserer Bewertung und Untersuchung möchten wir eine Behauptung aufstellen, die über den normalen Körperbezug von Fitness hinausgeht. Als Marke sind wir der Überzeugung, dass sich Fitness auf den Körper, den Geist und die Gemeinschaft als Ganzes auswirkt. Wir sind überzeugt, dass gesunde Menschen zu gesunden Gemeinden beitragen und dass „Access to Fitness“ – Fitness für Jeden – weder ein Privileg noch ein Luxus ist, sondern ein Menschenrecht. „Access to Fitness“ kann durch bessere Gesundheit zu einer besseren Welt beitragen.

Auf Basis dieser Überzeugung hat Reebok eine neue Plattform zur Unternehmensverantwortung entwickelt, durch die Hindernisse auf dem Weg zu mehr Fitness über die nachfolgenden vier Bereiche in Angriff genommen werden sollen:

  • Soziale Innovation – mit unseren Kernkompetenzen Lösungen finden, die eine spürbare soziale Wirkung haben
  • Strategische karitative Hilfe – finanzielle Unterstützung, die Kompetenzen fördert
  • Forschung und Lobbyismus – Informationsbereitstellung zur Unterstützung von Initiativen
  • Geschäftliche Innovation – Entwicklung von Produkten, die Lösungen darstellen.

Zu unseren ersten Schritten auf diesem Gebiet zählen Pilotprogramme in Industrie- und in Schwellenländern.

Pilotprogramme

In den Schwellenländern werden wir ein sehr grundlegendes Bedürfnis befriedigen: etwa 300 Millionen Menschen haben keine Schuhe, was sowohl ein wesentliches Hindernis für mehr Fitness als auch eine Gesundheitsbeeinträchtigung darstellt. Wir untersuchen mögliche Lösungswege. In einem ersten Schritt setzen wir auf ein Pilotprogramm zum Aufbau eines Social Business, um Menschen mit Schuhen zu versorgen. Dadurch können wir unserer Ansicht nach den Menschen bei ihrem ersten Schritt zu mehr Fitness, einem gesunden Leben und mehr Würde helfen.

In den Industrieländern ist die heutige Jugend mit immer mehr Hürden zu mehr Fitness konfrontiert. Dies kann sich während ihres gesamten Lebens negativ auf ihre Gesundheit auswirken. Angesichts der weiten Verbreitung ernster Gesundheitsprobleme ist die Integration von mehr Fitness in das tägliche Leben von Kindern heutzutage von größerer Bedeutung als je zuvor.

Aus diesem Grund möchten wir eine Bewegung ins Leben rufen, die auf ein Fitnessprogramm setzt, das nicht nur effektiv ist, sondern auch viel Spaß bereitet und lebenslange Fitness-Gewohnheiten vermitteln soll. Wir werden Eltern, Pädagogen und Kinder über die Bedeutung von Fitness im Kindesalter aufklären.

Mit unserem Pilotprogramm möchten wir so viele Kinder wie möglich zu körperlichen Aktivitäten hinführen. Dabei setzen wir unter anderem auf ein spezielles Programm vor dem Schulunterricht, das die Kinder zu mehr Bewegung animieren und damit ihre schulischen Leistungen, ihr Selbstvertrauen und ihr Wohlbefinden verbessern soll. Dieses Programm soll den Körper formen, den Geist erfrischen und letztendlich auch die Gesellschaft umgestalten.

Bereit für die kommenden Herausforderungen

Bereits vor 20 Jahren wies Reebok als eines der ersten Unternehmen auf die Bedeutung von Menschenrechten hin. Daher wissen wir, dass noch eine Menge Arbeit vor uns liegt. Unsere Pilotprogramme sind der erste Schritt auf einem langen Weg, um der Welt zu mehr Fitness zu verhelfen.

Als Marke hat sich Reebok der neuen Bewegung „Access to Fitness“ – Fitness für Jeden – verschrieben, um die Gesundheit der Menschen zu verbessern und jedem Einzelnen zu mehr Fitness zu verhelfen. Wir wissen, dass wir mit diesem Credo auch eine völlig neue Aufgabe im Bereich Menschenrechte in Angriff nehmen. Aber wir freuen uns darauf, diese spannende Herausforderung der Zukunft zu meistern.

Neben unserer neuen Ausrichtung im Bereich Unternehmensverantwortung setzt sich Reebok auch auf andere Weise für die Gemeinschaft ein.

Die Reebok Foundation

Die Reebok Foundation konzentriert ihre gemeinnützigen Aktivitäten auf die Gemeinden, in denen Reebok ansässig ist. Den Schwerpunkt bildet der Großraum Boston. Die Stiftung fördert soziale und wirtschaftliche Gleichheit und unterstützt diesbezüglich gemeinnützige Organisationen, die benachteiligte junge Menschen unterstützen und ihnen dabei helfen, ihr jeweiliges Potenzial voll auszuschöpfen und ein gesünderes, besseres Leben zu führen.

Das Reebok Community Relations-Programm

Das Reebok Community Relations-Programm soll den Ruf von Reebok als gesellschaftlich verantwortungsbewusst handelndes Unternehmen wahren und stärken. Dabei stehen insbesondere die Teilnahme an und Unterstützung von Aktivitäten zum Wohle der Gemeinden und zum Wohle der Menschen in Boston und Canton, Massachusetts (USA) im Vordergrund.

Diesen Bericht lesen

Leistung zählt, und wir möchten dem Leser mit unserer Berichterstattung unsere Leistung erläutern.

Daher ist bei dem diesjährigen Bericht auf jeder Seite erkennbar, welche Indikatoren der Global Reporting Initiative (GRI) wir adressieren und inwieweit wir den GRI-Index erfüllen.